Hauptseite

Screenshot 2017 01 09 11 28 20

 

Bevor Sie die App nutzen können, müssen Sie mindestens einen Notfallkontakt hinterlegen!
Die Voreinstellungen der App können Sie über die Einstellungen ändern. Die Voreinstellungen sind für den Standardbetrieb optimiert.

 

Der Hauptbildschirm ist in drei Bereiche gegliedert:

1. Schwarze Icons: Taschenlampe, Hilfe in der Nähe und Ärztenotruf, Notfallkontakte, Einstellungen

2. Rote Icons: Hauptfunktionen von GPS-BodyGuard

3. Graue Icons: Direktruf von öffentlichen Notrufnummern (Polizei, Feuerwehr, Notarzt) nach Rückfrage.

Aktive Funktionen werden durch grüne Icons und in der Statusleiste angezeigt

 

Die SOS App arbeitet nach folgendem Prinzip:

Wird ein Alarm (Hauptfunktionen) manuell oder automatisch ausgelöst, so erscheint ein Bildschirm zum Countdown (automatisch) oder Senden (manuell) der Notfall-SMS und E-Mail an die hinterlegten Notfallkontakte. Die Zeit für den Countdown kann in den Optionen eingestellt werden. Die angezeigte Karte dient zur Überprüfung der ermittelten Koordinaten. Der Bildschirm erscheint nicht, wenn eine Benachrichtgung direkt erfolgen soll, z.B. bei optional dreimaligem Betätigen der Einschalttaste als Auslöser.

Über die Statusleiste Ihres Gerätes lassen sich aus den Benachrichtigungen von GPS-Bodyguard heraus ebenfalls Notrufe absetzen (manueller Panikalarm). Auch ein "Stiller Alarm" mit fest eingestellter 10-sekündiger Verzögerung ist dort verfügbar. Die App muss dazu gestartet sein. 

Hauptfunktionen: 

  • Reaktionstest Timer / Sportmodus (Bewegungsreset)
  • Radius (Anti Kidnapping)
  • Totmann-Schalter
  • Reaktionstest Terminplan (Medikamente oder Anderes)
  • Panikalarm (Button oder Einschalttaste 3x drücken)
  • Batteriealarm (bei schwacher Stromversorgung)
  • Sprachaktivierung für Panikalarm
  • Sturzerkennung / Autounfall
  • (Bluetooth Notfallknopf in Entwicklung)

 

Wichtige Infos zur Sicherheit:
· Die App lässt sich aus Sicherheitsgründen nur über das Menü beenden!

· Schutz vor Beendigung der App durch Task-Manager & Task-Killer-Apps.

· GPS muss für die Ortungsfunktion eingeschaltet sein! Falls der GPS-Empfang gestört ist, findet die Ortung (etwas ungenauer) automatisch über WLAN oder Funkmasten statt.

· Wird GPS ausgeschaltet, so wird die letzte bekannte Position verwendet.

· Die aktuellen Koordinaten werden 1x pro Minute ermittelt, um Akkuleistung zu sparen.

· Es lassen sich optional die Signalstärke des Smartphones und GPS zum Senden der SMS überwachen.

· Funktioniert auch im Tiefschlafmodus (DeepSleep) des Gerätes.

 

*Achtung!: Diese Software ist kein „Medizinprodukt“ gemäß §3 MPG. Wir übernehmen keine Garantie für die fehlerfreie Funktion der Software bzw. für den Schutz Ihres Lebens